Login


Fremdsprachenkauffrau/-mann IHK

Berufsbild

Die Tätigkeit der Fremdsprachenkauffrau bewegt sich auf der Ebene der Firmenleitung und geht weit über die Routinearbeit eines Fremdsprachenkorrespondenten hinaus. Vertragstexte, Bedienungsanleitungen o.Ä. müssen formuliert oder übersetzt werden. Verhandlungen werden meist selbständig in der Fremdsprache geführt, oder Sie vermitteln bzw. übersetzen zwischen den Parteien.

Aufstiegsmöglichkeiten: Leiter/in der Exportabteilung, Verhandlungsdolmetscher, Geschäftsführer z. B. einer Filiale im Ausland usw.

Fortbildung

Es handelt sich um eine fremdsprachliche Weiterbildung mit hohen Anforderungen in der Wirtschaftssprache, in der Verhandlungssprache und in der Übersetzung.

Diese Weiterbildung kann in Vollzeitform oder berufsbegleitend sowie wahlweise mit 1 oder 2 Fremdsprachen belegt werden.

Voraussetzungen

kaufmännischer Berufsabschluss plus entsprechende Praxis

Diese Ausbildung setzt kaufmännisches Wissen (z. B. eine kaufmännische Ausbildung) und/oder eine mehrjährige kaufmännische Berufspraxis voraus.

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang Fremdsprachenkauffrau IHK (in Vollzeitform oder berufsbegleitend) sind sehr gute Schulkenntnisse in mindestens einer Fremdsprache, wobei lückenhafte Vorkenntnisse durch einen Aufbaukurs an der BBS ausgeglichen werden können (kostenloser Einstufungstest). Es kann auch sinnvoll sein, zunächst den Abschluss als Fremdsprachenkorrespondentin anzustreben.

Eine weitere Voraussetzung für die Zulassung zum Lehrgang der BBS und zur Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ist eine kaufmännische Berufspraxis von ein bis sechs Jahren, je nachdem, welcher Schulabschluss vorliegt und ob eine kaufmännische Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf abgelegt worden ist.

Kursinhalte

wahlweise 1 oder 2 Sprachen aus Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Russisch

Wirtschaftssprache, Übersetzungstraining, Briefgestaltung, Formulierung, Konversationsübungen, Verhandlungssprache, Landeskunde /Wirtschaftsgeographie, Rechtschreibung, Grammatik

Zusätzlich möglich (Mehrkosten): EDV-Kurs MS-OFFICE

Ohne Mehrkosten: Maschinenschreiben am PC

Intensität: Vollzeitunterricht mit 28 Unterrichtsstunden pro Woche
Teilzeitunterricht (20 Mon.) abhängig von Teilnehmerzahl

Fortbildungsdauer

Vollzeitform:
8 Monate mit 1 Fremdsprache
14 Monate mit 2 Fremdsprachen

Berufsbegleitend:
20 Monate pro Fremdsprache (bei entsprechenden Vorkenntnissen in den Fremdsprachen)

Fortbildungsbeginn

Anfang April oder Anfang Oktober

Prüfungen

Zwischenprüfungen / Erfolgskontrollen

Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer (IHK):
Fremdsprachenkauffrau/-mann Englisch IHK
+ Fremdsprachenkauffrau/-mann Französisch, Spanisch, Italienisch oder Russisch IHK (bei 14 Monaten)
auf Wunsch Fremdsprachenkorrespondent/in IHK
(Lehrer der BBS sind in IHK-Prüfungsausschüssen vertreten)

und/oder:

Prüfung vor der London Chamber of Commerce and Industry (LCCI):
English for Business / Commerce Level 3 (höchstes Niveau)
(BBS ist offizielle Prüfungsstelle der LCCI)

Monatliche Unterrichtsgebühr

Vollzeit: 595 Euro (Stand Januar 2015)
Teilzeit: 265 Euro (Stand Januar 2015)

 

Seite drucken 

Zum Seitenanfang

 

 

 
Do not follow this link, if you're not a bot.